Bedienungsanleitung zum Pathmate Coach

Pathmate Coach Version: 4.1.3

Datum: 10. November 2020, Bedienungsanleitung Version 4

Willkommen zum digitalen Coaching mit dem digitalen Pathmate Coach!

Viele Menschen leiden an einer oder mehreren chronischen Erkrankungen. Die vorliegende App möchte dich im Alltag unterstützen, deine Erkrankung(en) gut im Griff zu haben. Wir haben hier wichtige Informationen für einen reibungslosen Start zusammengestellt. Sollten deine Fragen hier nicht beantwortet werden, kontaktiere uns gerne per Email über support@pathmate-technologies.com.

Die vorliegende App basiert auf dem «Pathmate Coach», der als Medizinprodukt der Klasse 1 gemeldet ist:

Der Pathmate Coach ist eine Smartphone Applikation (App), die Personen bei der Prävention und dem Selbstmanagement von chronischen Krankheiten (z.B. Bluthochdruck) im Alltag unterstützt und zur Reduktion von beeinflussbaren Risikofaktoren chronischer Erkrankungen motiviert. Die App nutzt die in der medizinischen Wissenschaft etablierten Risikorechner und Selbsttests, um die Nutzenden über ihr individuelles Risikoprofil zu informieren und zu Maßnahmen zu motivieren, die ihre Risiken verringern können. Die App unterstützt die Nutzenden beim korrekten Dokumentieren von relevanten Messwerten (z.B. Blutdruck), berechnet Durchschnittswerte und gibt Feedback und Handlungsempfehlungen auf Basis des aktuellen Stands der wissenschaftlichen Erkenntnisse, welche in veröffentlichten Leitlinien für das Management der jeweiligen chronischen Erkrankung zusammengestellt sind. Außerdem werden entsprechende Lebensstilanpassungen in den Bereichen Ernährung, Bewegung und Entspannung vorgeschlagen.

Im Folgenden verwenden wir den Begriff «digitaler Coach» für den Pathmate Coach.

1 Wichtige Hinweise

Wir empfehlen dir, dich möglichst genau an die Anleitungen und Empfehlungen zu halten, sofern du keine anderslautende ärztliche Anweisung erhalten hast. Solltest du eine anderslautende ärztliche Anweisung erhalten haben, ist dieser unbedingt Folge zu leisten. Die vorgeschlagenen Gesundheitsziele, Bewertungen und Empfehlungen können nicht die Einschätzung einer medizinischen Fachperson ersetzen.

Wann kann der digitale Coach angewendet werden?

Der digitale Coach unterstützt Nutzende bei der regelmäßigen Dokumentation des Blutdrucks, des Blutzuckers, der Schlafqualität, der Bestimmung gesundheitlicher Risiken mittels Selbsttests, der Einnahme von Medikamenten und dem Aufbau eines gesunden Lebensstils in den Bereichen Bewegung, Ernährung und Entspannung. Jedoch solltest du dich vor dem Beginn einer ärztlichen Untersuchung unterzogen haben, um sicherzugehen, dass keine Gegenanzeigen für die vom digitalen Coach gegebenen Empfehlungen und Ziele vorliegen.

Wann sollte der digitale Coach NICHT angewendet werden?

Nimm nur am digitalen Coaching teil, wenn keine der folgenden Gegenanzeigen vorliegen.

  • Schwangerschaft: Verwende die App nicht, wenn du schwanger bist oder denkst, dass du schwanger sein könntest.
  • Minderjährigkeit: Wende die App nicht an, wenn du jünger als 18 Jahre bist.
  • Unzureichende Sprachkenntnisse: Nutze die App nicht, wenn du irgendetwas in den Anweisungen, Anleitungen und Empfehlungen nicht verstehst oder die Sprache, in der der das Coaching angeboten wird, nicht ausreichend beherrschst.
  • Wende die Schlafrestriktion (Bettzeitverkürzung) im Schlafmodul nicht an, wenn eine der folgenden Gegenanzeigen vorliegen:
    • Epilepsie
    • Bipolare Störung
    • Unbehandelte Hypersomnolenz

Nebenwirkungen

Die Schlafrestriktion (Bettzeitverkürzung) im Schlafmodul kann insbesondere zu Beginn zu Schläfrigkeit und eingeschränkter Konzentrations- oder Leistungsfähigkeit führen. Falls dies bei dir der Fall ist, solltest du für die Dauer der Anwendung der Schlafrestriktion auf gefährliche Aktivitäten verzichten (z.B. Arbeiten mit Maschinen, Autofahren), um Unfälle zu verhindern.

Was wird für die Nutzung vorausgesetzt?

Für die Nutzung musst du im Besitz eines Smartphones mit folgenden Eigenschaften sein:

  • Bildschirmauflösung von mind. 640 * 1136 Pixel (Portrait) auf einem 4" Bildschirm
  • Betriebssystem iOS Version 11.0 oder höher oder Android Version 8.0 (API 26 Oreo) oder höher
  • Stabile Internetverbindung (3G, 4G, Wifi oder besser)
  • Mind. 1.5 GB RAM Arbeitsspeicher
  • Mind. 100 MB nutzbarer freier Speicherplatz

Aktualisiere die App, sobald ein neues Update zur Verfügung steht, da es wichtige Inhalte enthalten kann und lasse niemals andere Personen auf deine App zugreifen.

Weitere allgemeine Hinweise

Der digitale Coach kann keine Diagnose einer Erkrankung stellen und ersetzt keine ärztliche Beratung. Stehen Empfehlungen des digitalen Coaches in Konflikt mit den Empfehlungen deiner Ärztin/deines Arztes, halte dich an die Empfehlungen deiner Ärztin/deines Arztes.

Der digitale Coach gibt keine Rückmeldung auf einzelne Messwerte und ist kein Alarmsystem für Notfälle. Sollten dir einzelne Messwerte außergewöhnlich hoch oder niedrig erscheinen, musst du dies unbedingt mit deiner Ärztin/deinem Arzt besprechen.

Beantworte alle Fragen sorgfältig und korrekt. Dies dient deiner Sicherheit. Die Informationen, Zielvorgaben und Empfehlungen, die dir der digitale Coach gibt, basieren zum Teil auf den von dir gegebenen Antworten. Falsche Angaben können daher zu unpassenden oder fehlerhaften Informationen, Zielvorgaben oder Empfehlungen führen.

Bitte kontaktiere deine Ärztin/Therapeutin bzw. deinen Arzt/Therapeuten, wenn sich Symptome akut verschlechertern oder über einen längeren Zeitraum hinweg nicht verringern, auch wenn dich der digitale Coach nicht darauf hinweist.

Meldepflicht

Der Nutzende ist verpflichtet Vorfälle, die sich direkt aus der Nutzung des digitalen Coaches ergeben und in einer schweren Gesundheitsbeeinträchtigung resultieren, umgehend der Pathmate Technologies AG und der zuständigen Behörde des Landes zu melden.

2 Überblick zur Anwendung und Funktionalität der App

Bitte lies diese Anweisungen vor dem Start des digitalen Coachings aufmerksam durch. Die aktuelle Version der App (4.1.3) unterstützt dich dabei Risiken für kardiovaskuläre Erkrankungen, Diabetes Typ 2 und Schlafstörungen vorzubeugen und deinen Blutdruck, Blutzucker, HbA1c Wert und Schlafqualität zu dokumentieren. Die App beinhaltet einen Herzalter-Rechner, der dich dein persönliches Herzalter auf Basis eines Algorithmus ermitteln lässt und dich über deine Risikofaktoren für kardiovaskuläre Erkrankungen aufklärt. Außerdem bietet dir die App einen Selbsttest zur Bestimmung deines Risikos für Diabetes Typ 2 an. Darüber hinaus bietet die App einen Selbsttest zur Bestimmung der Schlafqualität an. Die App unterstützt dich beim Führen eines Blutdruck-, Blutzucker- und Schlaftagebuchs, berechnet Durchschnittswerte und gibt dir darauf basierend Feedback. Außerdem werden dir Verhaltensziele rund um Themen Ernährung, Bewegung und Entspannung vorgeschlagen. Die Erläuterungen der folgenden Kapitel umfassen lediglich die Funktionen und Anwendungsbereiche der aktuellen Version der App.

3 Dein digitales Coaching

Ein gesunder Lebensstil wirkt sich günstig auf die Herzgesundheit, den Blutdruck, den Blutzucker und auch deine Schlafqualität aus. Das digitale Coaching beinhaltet daher verschiedene Gesundheitsziele in den Bereichen Bewegung, Ernährung und Entspannung sowie die regelmäßige Messung des Blutdrucks und Blutzuckers. Mit Hilfe konkreter Verhaltensziele, Wissenslektionen und Tipps zu einem erfolgreichem Selbstmanagement hilft dir der digitale Coach beim Aufbau eines gesunden Lebensstils und der regelmäßigen Messung des Blutdrucks und Blutzuckers. Der digitale Coach erinnert dich täglich an deine gesetzten Ziele und unterstützt dich dabei, diese erfolgreich zu meistern.

3.1 Chat mit dem digitalen Coach

Der Schwerpunkt der App liegt auf der Chat-Ansicht. Dort findest du alle Nachrichten, die du und dein digitaler Coach ausgetauscht haben, sowie die Bilder, Videos oder Links, die dir dein digitaler Coach gesendet hat. Im Chat gibt dir dein digitaler Coach auch weitere Hinweise zur Bedienung und Funktionsweise der App.

WICHTIGER HINWEIS:

Der digitale Coach ist ein regelbasierter Chatbot und kein echter menschlicher Coach. Ein Chatbot (Chat + Robot) ist ein textbasiertes Dialogsystem, welches das Chatten oder die Konversation mit einem technischen System erlaubt. Der digitale Coach versucht (ähnlich einem echten Coach) den Dialog zu führen und über die Zeit immer personalisierter und zugeschnitten auf die Vorlieben und Gewohnheiten der Nutzenden zu reagieren. Dadurch kann der Eindruck entstehen, es handle sich um einen echten menschlichen Gesprächspartner; dies ist jedoch zu keinem Zeitpunkt der Fall.

Der digitale Coach stellt dir regelmäßig Fragen oder wartet auf eine Reaktion von dir. Um deinem Coach zu antworten, tippe bitte auf die entsprechende Antwortoption oder auf das Antwortfeld, um einen Text oder eine Zahl einzugeben.

3.2 Dein Tagesplan

Der digitale Coach hilft dir, dich an deine Messungen, Medikamente und Ziele zu erinnern. Du erhältst einen übersichtlichen Tagesplan, der dir deine Aufgaben für den Tag aufzeigt, die du nach Erledigung abhaken kannst.

Erinnerung an Messungen: Auf deinem Tagesplan kannst du Erinnerungen für deine Blutdruck- und Blutzuckermessungen oder die Protokollierung deines Schlafs erfassen. Der digitale Coach erinnert dich jeweils mit einer Push Notifikation (sofern aktiviert) an deine Messungen.

Medikamente: Wenn du Medikamente einnimmst, kannst du diese auch im Tagesplan hinzufügen. So kannst du deine Einnahmen dokumentieren und die App kann dich zusätzlich an die Einnahme deiner Medikamente erinnern. Im Tagesplan kannst du die Erinnerungsfunktion für die Einnahme deiner Medikamente aktivieren und deaktivieren.

WICHTIGER HINWEIS:

Verlasse dich bei der Einnahme deiner Medikamente keinesfalls nur auf die Erinnerungsfunktion. Es kann immer passieren, dass diese aus verschiedenen Gründen nicht funktioniert (z.B. Akku leer, Smartphone ausgeschaltet, App Absturz). Bitte nutze die Medikamentenerinnerung also NICHT für kritische Medikamente, bei welchen eine Falsch- oder Nichteinnahme in einer schweren Gesundheitsbeeinträchtigung resultiert. Achte außerdem darauf, dass du die Daten für die Erinnerungsfunktion korrekt eingibst. Bitte prüfe bei jeder Eingabe oder Änderung deine Angaben sorgfältig.

3.3 Deine Daten

Persönliche Daten: Deine persönlichen Daten findest du unter dem Menüpunkt «Daten» und «Persönliche Daten». Hier findest du deinen Namen, dein Geschlecht, dein Geburtsdatum, Vitaldaten (z.B. Gewicht und Größe), Daten zu Diagnose und Therapie (z.B. Vorliegen von Bluthochdruck, Diabetes Typ 2, Schlafstörungen), und Angaben zu berechneten Risiken (z.B. Herzalter). Du kannst alle Angaben, die nicht von der App berechnet bzw. bereitgestellt werden, anpassen. Zur Aktualisierung deiner Risiken kannst du die Selbsttests unter «Programm» beliebig häufig wiederholen.

Blutdruck: Dein Blutdrucktagebuch findest du unter «Daten» und «Blutdruck». Im Blutdrucktagebuch findest du eine Übersicht über deine eingetragenen Blutdruck- und Pulsmessungen und dein angegebenes körperliches Wohlbefinden. Im Blutdrucktagebuch kannst du auch Messungen hinzuzufügen.

  • Messung hinzufügen: Du kannst eine Messung hinzufügen, indem du auf der ersten Seite deines Tagebuchs auf «Eintrag hinzufügen» tippst. Bei jeder Eintragung deines Blutdrucks kannst du optional auch deinen Puls und dein aktuelles körperliches Wohlbefinden angeben. Wenn du einen Eintrag vornimmst, wird automatisch das aktuelle Datum und die aktuelle Uhrzeit für dich voreingestellt. Du kannst Datum und Uhrzeit jedoch anpassen, wenn die Messung zu einem früheren Zeitpunkt stattgefunden hat. Die erste Messung des Tages wird automatisch als «Morgenmessung» erfasst, die zweite Messung des Tages als «Abendmessung». Auch diese Vorauswahl kannst du bei der Eintragung deines Blutdrucks anpassen. Pro Tag kannst du eine Morgen- und eine Abendmessung eintragen. Weitere Messungen werden als «zusätzliche Messung» erfasst.

    Neben der manuellen Eintragung der Blutdruckwerte, hast du die Möglichkeit, mit Hilfe der Kamera deines Smartphones, die gemessenen Blutdruckwerte von deinem Messgerät automatisch abzulesen. Du kannst diese Funktion nutzen, indem du eine Messung hinzufügst und anstatt die Blutdruckwerte manuell einzutragen, oben rechts auf das Scan-Symbol tippst. Nachdem du auf das Scan-Symbol getippt hast, öffnet sich deine Kamera. Bitte richte deine Kamera auf das Display deines Messgerätes. Sobald deine Messwerte erkannt wurden, erscheint ein Bestätigungsdialog. Damit die Erfassung schnell und fehlerfrei funktioniert, ist es wichtig, dass du beim Einlesen der Werte, ein paar Dinge beachtest:

    • Achte auf gute Lichtverhältnisse und versuche Spiegelungen auf dem Display zu vermeiden
    • Versuche das Display des Messgerätes innerhalb des Rechteckes auf deinem Smartphone-Display auszurichten
    • Bitte prüfe immer, ob die Werte richtig erkannt wurden

    Nachdem deine Werte erkannt wurden, werden dir die erkannten Werte angezeigt. Du kannst sie dann auf Richtigkeit prüfen und sie übernehmen oder nochmals ändern. Du kannst die von dir überprüften Werte dann zu deinem Tagebuch «hinzufügen».

  • Verlauf und Durchschnittswerte: Auf der ersten Seite deines Blutdrucktagebuchs («Übersicht») siehst du den Verlauf deiner Messungen und deine Durchschnittswerte über die letzten 7 Tage. Du kannst zwischen den Ansichten «Messwert: Blutdruck» und «Messwert: Puls» auswählen, um dir die entsprechenden Werte im Verlauf anzeigen zu lassen. Zudem hast du die Möglichkeit, dir den Verlauf deiner Durchschnittswerte für die letzte Woche, den letzten Monat oder das vergangene Jahr anzeigen zu lassen. Wähle hierzu den gewünschten Zeitraum über dem Verlaufsdiagramm aus.

  • Blutdruckwerte als PDF exportieren: Du kannst den Verlauf deiner Messungen sowie die einzelnen Messwerte als PDF-Dokument herunterladen, indem du auf «Bericht exportieren» tippst. So hast du die Möglichkeit deinen Bericht auf Papier auszudrucken.

  • Liste mit Einträgen: Eine chronologische Liste aller Einträge deiner Messungen findest du unter «Einträge» auf der zweiten Seite deines Blutdrucktagebuchs.

  • Eintrag nachträglich anpassen: Tippe auf den Stift rechts des jeweiligen Eintrags, um diesen anzupassen oder zu entfernen. Zudem hast du die Möglichkeit, weitere Messungen hinzuzufügen, indem du auf «Eintrag hinzufügen» im Bereich «Übersicht» tippst.

  • Messkalender: Eine Übersicht über dein Messverhalten findest du auf der dritten Seite des Blutdrucktagebuchs. Der Messkalender zeigt dir auf einen Blick, an welchen Tagen du deinen Blutdruck gemessen hast. Wenn du an einem Tag eine Morgen- und eine Abendmessung eingetragen hast, sind beide Halbkreise an diesem Tag ausgefüllt. Wenn du an einem Tag nur eine Morgenmessung eingetragen hast, ist nur der linke Halbkreis ausgefüllt; wenn du nur eine Abendmessung eingetragen hast, ist nur der rechte Halbkreis ausgefüllt.

Blutzucker: Dein Blutzuckertagebuch findest du unter «Daten» und «Blutzucker». Hier kannst du deinen Blutzucker und deinen Langzeitzucker (HbA1c Wert) eintragen.

  • Einheit und Zielwerte: Die Einheit, in der du dein Blutzucker und HbA1c misst und deine mit dem Arzt vereinbarten Grenzwerte für Blutzucker und HbA1c kannst du jeweils unter «Einheit und Zielwerte» auswählen. Falls du keine speziellen Zielwerte vereinbart hast, kannst du die vorgeschlagenen Werte übernehmen.

  • Blutzucker Messung eintragen: Auf der ersten Seite «Blutzucker» kannst du deine Messung eintragen, indem du auf «Eintrag hinzufügen» tippst. Hier kannst du deinen Messwert, die Art der Messung («Nüchtern/vor dem Essen» vs. «Nicht nüchtern»), den Messzeitpunkt (z.B. «Frühstück») und dein körperliches Wohlbefinden eintragen. Wenn du einen Blutzuckereintragung vornimmst, wird automatisch das aktuelle Datum und die aktuelle Uhrzeit für dich voreingestellt. Du kannst Datum und Uhrzeit jedoch anpassen, wenn die Messung zu einem früheren Zeitpunkt stattgefunden hat. Die Messung wird automatisch als «zusätzliche Messung» erfasst. Auch diese Vorauswahl kannst du bei der Eintragung deines Blutzuckers anpassen.

  • HbA1c Messung eintragen: Auf der zweiten Seite «HbA1c» kannst du deinen Langzeitzucker eintragen, indem du auf «Eintrag hinzufügen» tippst. Hier kannst du deinen HbA1c Wert eintragen. Wenn du eine Eintragung vornimmst, wird automatisch das aktuelle Datum und die aktuelle Uhrzeit für dich voreingestellt. Du kannst Datum und Uhrzeit jedoch anpassen, wenn die Messung zu einem früheren Zeitpunkt stattgefunden hat.

  • Blutzucker Verlauf: Auf der ersten Seite deines Blutzuckertagebuchs («Blutzucker») siehst du den Verlauf deiner Messungen des aktuellen Tages. Zudem hast du die Möglichkeit, dir den Verlauf deiner Durchschnittswerte für die letzte Woche oder den letzten Monat anzeigen zu lassen. Wähle hierzu den gewünschten Zeitraum über dem Verlaufsdiagramm aus. Im Diagramm wird farblich auf Basis deiner Zielwerte angezeigt, welche Blutzuckerwerte innerhalb (grün), unterhalb (rot) und oberhalb (orange) deines Zielbereiches liegen. In dem Bereich unter dem Verlaufsdiagramm findest du die Zusammenfassung, die dir angibt, wie viele Werte im Zielbereich liegen (vor und nach dem Essen).

  • HbA1c Verlauf und Durchschnittswert: Auf der zweiten Seite deines Blutzuckertagebuchs («HbA1c») siehst du den Verlauf deines Langzeitzuckers. Im Diagramm wird farblich auf Basis deines Zielwertes angezeigt, welche Werte in deinem Zielbereich (schwarz) oder und oberhalb deines Zielwertes (rot) liegen. In dem Bereich unter dem Verlaufsdiagramm findest du den durchschnittlichen HbA1c Wert der letzten 12 Monate und die Anzahl Werte im Zielbereich.

  • Blutzucker- und HbA1c-Werte als PDF exportieren: Du kannst den Verlauf deiner Messungen sowie die einzelnen Messwerte als PDF-Dokument herunterladen, indem du auf unter «Blutzucker» oder «HbA1c» auf «Bericht exportieren» tippst. So hast du die Möglichkeit deinen Bericht auf Papier auszudrucken.

  • Liste mit Einträgen: Eine chronologische Liste aller Einträge deiner Messungen findest du unter «Einträge» auf der dritten Seite deines Blutdrucktagebuchs. Über den Filter kannst du dir auch jeweils nur die Blutzucker- oder HbA1c-Werte anzeigen lassen.

  • Eintrag nachträglich anpassen: Tippe auf den Stift rechts des jeweiligen Eintrags, um diesen anzupassen oder zu entfernen. Zudem hast du die Möglichkeit, weitere Messungen hinzuzufügen, indem du auf «Messung hinzufügen» in den Bereichen «Blutzucker» oder «HbA1c» tippst.

Schlaf: Dein Schlaftagebuch findest du unter «Daten» und «Schlaf». Hier kannst du deine Bettzeit und Schlafdauer eintragen. Darauf basierend wird deine Schlafeffizienz berechnet.

  • Schlaf protokollieren: Auf der ersten Seite «Übersicht» kannst du deine Angaben zum Schlaf eintragen, indem du auf «Eintrag hinzufügen» tippst. Hier kannst du deine Zubettgehzeit, deine Aufstehzeit, deine Einschlafdauer, deine Aufstehdauer und die Dauer der Schlafunterbrechung eingeben sowie optional dein Wohlbefinden am Morgen. Für den Vortrag kannst du angeben, ob du einen Mittagsschlaf gemacht hast. Falls ja, kannst du auch hier Zubettgehzeit, Aufstehzeit, Einschlafdauer und Aufstehdauer eintragen. Optional kannst du auch vermerken, ob du vor dem Nachtschlaf Schlafmittel genommen hast, koffeinhaltige oder alkoholische Getränke getrunken hast und Fernsehen geschaut / das Handy benutzt hast. Wenn du einen Eintrag vornimmst, wird für die Zubettgehzeit automatisch das Datum des Vortrags und für die Aufstehzeit automatisch das Datum des aktuellen Tags für dich voreingestellt. Du kannst Datum und Uhrzeit jedoch anpassen.

  • Verlauf und Durchschnittswerte: Auf der ersten Seite deines Schlaftagebuchs («Übersicht») siehst du den Verlauf deiner Bettzeit, Schlafdauer und Schlafeffizienz und deine Durchschnittswerte über die letzten 7 Tage. Zudem hast du die Möglichkeit, dir den Verlauf deiner Durchschnittswerte für die letzte Woche, den letzten Monat oder das vergangene Jahr anzeigen zu lassen. Wähle hierzu den gewünschten Zeitraum über dem Verlaufsdiagramm aus.

  • Schlaftagebuch als PDF exportieren: Du kannst den Verlauf deiner Schlafeinträge sowie die einzelnen Werte als PDF-Dokument herunterladen, indem du auf «Bericht exportieren» tippst. So hast du die Möglichkeit deinen Bericht auf Papier auszudrucken.

  • Liste mit Einträgen: Eine chronologische Liste aller Einträge deiner Messungen findest du unter «Einträge» auf der zweiten Seite deines Schlaftagebuchs.

  • Eintrag nachträglich anpassen: Tippe auf den Stift rechts des jeweiligen Eintrags, um diesen anzupassen oder zu entfernen. Zudem hast du die Möglichkeit, weitere Messungen hinzuzufügen, indem du auf «Eintrag hinzufügen» im Bereich «Übersicht» tippst.

Medikamenteneinnahme: Unter «Daten» und «Medikamenteneinnahme» siehst du die Historie deinen Medikamenteneinnahmen. Hier kannst du Einnahmen nachträglich als «erledigt» oder «nicht erledigt» markieren, indem du die entsprechende Einnahme anklickst.

WICHTIGE HINWEISE:

Die App berechnet Durchschnittswerte für den Blutdruck und Blutzucker und die Schlafeffizienz und gibt Feedback auf Basis deiner erfassten Werte und Daten:

  • Achte darauf, dass du die Werte und Daten richtig erfasst. Prüfe sie jeweils nach der Eingabe und passe sie falls notwendig an. Halte außerdem deine persönlichen Daten immer aktuell.

  • Achte darauf, dass du den Blutdruck und Blutzucker korrekt misst und keine Messfehler machst. Wende dich bei Fragen oder Unklarheiten an deinen Arzt bzw. deine Ärztin.

  • Verwende nur geprüfte Messgeräte für die Heimmessung deines Blutdrucks und/oder deines Blutzuckers. Wende dich bei Fragen oder Unklarheiten an deinen Arzt bzw. deine Ärztin.

Bitte beachte, dass die Übertragung von PDF-Berichten außerhalb unserer App stattfindet. Falls du dafür zum Beispiel dein E-Mail-Programm nutzt, findet eine Übertragung deines Reports wahrscheinlich unverschlüsselt im Klartext statt.

3.4 Dein Programm

Themen und Ziele:

Auf Basis deiner persönlichen Angaben in der Einführung der App wird ein persönliches Coaching-Programm zusammengestellt. Dieses findest du in der Ansicht «Programm» unter «Meine Themen». Weitere, verfügbare Themen findest du unter «Andere Themen». In der Ansicht «Meine Themen» siehst du auch, welches Thema gerade aktiv ist, welche Themen bevorstehen, und welche bereits abgeschlossen sind. Auch dein Fortschritt je Thema wird hier dargestellt. Sobald du auf ein Thema klickst, erhältst du weitere Informationen zum Thema und bekommst eine Übersicht über die im Thema enthaltenen Ziele. Wenn du auf ein Ziel klickst, siehst du, welches Verhaltensziel und Wissensziel inklusive Wissenslektionen sich hinter dem Ziel verbergen.

Im Programm kannst du unter anderem dein Herzalter berechnen, einen Selbsttest zur Bestimmung deines Risikos für Diabetes Typ 2 machen oder mittels Selbsttest deine Schlafqualität bestimmen. Die App unterstützt dich außerdem beim Führen eines Blutdruck-, Blutzucker-, und Schlaftagebuchs und schlägt dir Verhaltensziele rund um Themen wie Ernährung, Bewegung und Entspannung vor.

Wechsel von Themen und Zielen:

Zu jedem Zeitpunkt des Coachings kannst du das komplette Thema oder ein bestimmtes Ziel wechseln. Willst du ein Thema ändern, klickst du auf das gewünschte Thema unter «Meine Themen» oder «Andere Themen» und tippst auf «Thema starten». Nach der Bestätigung deines Wechsels startet der digitale Coach das neue Thema. Möchtest du zu einem Ziel innerhalb eines Themas oder zu einem spezifischen Ziel eines anderen Themas wechseln, wählst du einfach das gewünschte Ziel aus, tippst auf «Dieses Ziel starten» und bestätigst deine Auswahl. Bei dem Wechsel eines Ziels wird der Fortschritt eines Verhaltensziels zurückgesetzt, man fängt also von vorne an. Es kann immer nur ein Thema gleichzeitig aktiv sein. Möchtest du ein pausiertes Thema oder Ziel fortsetzen, so kannst du das jederzeit machen. Klicke auf das gewünschte pausierte Ziel und klicke auf «Ziele fortsetzen».

Wiederholen von Themen oder Zielen:

Hast du ein Thema oder Ziel abgeschlossen oder ist die Zeit für das Verhaltensziel ausgelaufen, kannst du ein Thema oder Ziel neustarten. Das Coaching fängt dann wieder von vorne an.

WICHTIGE HINWEISE:

  • Die Selbsttests (Herzalter, Diabetes Typ 2 Risiko, Schlafqualität) ersetzen keine ärztliche Diagnose oder Untersuchung.

  • Die Ernährungs- und Bewegungsziele basieren auf allgemeingültigen Leitlinien. Sofern du anderslautende ärztliche Anweisungen erhalten hast, ist diesen unbedingt Folge zu leisten. Achte insbesondere auf folgende Punkte:

    • Verfolge die Bewegungsziele nicht, wenn du ein einen unsicheren Gang, gehäufte Stürze oder Schwindel oder niedrigen Blutdruck hast, der durch Bewegung verursacht wird, es sei denn, du hast eine medizinische Abklärung von einem Arzt oder einer Ärztin erhalten, der bzw. die körperliche Übungen, so wie sie in der App verwendet werden in deinem Fall für unbedenklich hält.
    • Verfolge die Bewegungsziele nicht, wenn du Kurzatmigkeit nach weniger als 2 Stockwerken Treppensteigen oder anderen unerklärlichen Herz-Kreislauf-Beschwerden (z.B. Herzklopfen, unklare Schwellung der Beine, Husten) hast oder hattest, es sei denn, du hast eine medizinische Abklärung von einem einem Arzt oder einer Ärztin erhalten, der bzw. die körperliche Übungen so, so wie sie in der App verwendet werden in deinem Fall für unbedenklich hält.
    • Verfolge die Bewegungsziele nicht, wenn dir dein Arzt bzw. deine Ärztin Einschränkungen bezüglich körperlicher Aktivität gegeben hat und/oder sie bei dir eine Unterzuckerung auslösen können.
    • Verfolge die Ernährungsziele nicht, wenn sie in Konflikt mit einer Lebensmittelallergie oder einer von einer Fachperson verschriebenen Diät stehen und/oder sie bei dir eine Unterzuckerung auslösen können.

3.5 Deine Inhalte

Im Laufe des Coachings stellt dir der digitale Coach Informationen zu verschiedenen Gesundheitsthemen bereit. Die wichtigsten Informationen sind für dich übersichtlich und kompakt in Infokarten zusammengefasst und unter dem jeweiligen Modul in der Ansicht «Programm» gespeichert. So kannst du jederzeit etwas nachlesen, wenn du dein Wissen auffrischen möchtest. Auch Videos, die dir der digitale Coach präsentiert, findest du dort. Du kannst gar nicht genug von unseren Infokarten haben und möchtest dir diese ausdrucken? Öffne die gewünschte Infokarte und tippe auf den Pfeil oben rechts, um dir die Infokarte als PDF-Dokument herunterzuladen.

4 Weiteres

Unter dem Menüpunkt «Mehr» findest du unter «Hilfe» die Möglichkeit, uns bei Fragen, Problemen oder Feedback eine Nachricht zu schicken.

Unter «Sicherheit» kannst du einen «PIN-Code» aktivieren. Wenn die PIN-Code Eingabe aktiviert ist, kannst du die App nur nach Eingabe des selbst festgelegten Codes nutzen.

Unter «Literatur» findest du die Quellen, die wir als Grundlage bei der Erstellung der App und der Inhalte verwendet haben.

Unter «Rechtliches» findest du unsere Kontaktadresse, die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen der App.

Wir freuen uns, dass du dabei bist und wünschen dir viel Freude und Erfolg mit der App!

5 Kontaktaufnahme und regulatorische Hinweise

Pathmate Coach

Version: 4.1.3

02.03.2021

Pathmate Technologies AG
Josefstrasse 219
CH-8005 Zürich
support@pathmate-technologies.com

Der Pathmate Coach ist ein Medizinprodukt Klasse I.

Pathmate, Zürich, 02.03.2021